Sankt Johannes Evangelist Tübingen

Johanneskantorei

Die fulminante Rezension des letzten Konzertes bringt es auf dem Punkt: "Die Johanneskantorei ist ein qualitativ herausragender Chor". Als Chor der Kath. Stadt- und Universitätskirche St. Johannes in Tübingen genießt die Johanneskantorei über die Grenzen der Stadt hinaus einen hervorragenden Ruf. Der Chor umfasst ca. 45 Sängerinnen und Sänger, die sich gleichermaßen aus Studierenden und Berufstätigen zusammensetzen. Die vielseitige musikalische Gestaltung der Liturgie in St. Johannes sowie die regelmäßigen Auftritte bei Konzerten in Tübingen und außerhalb bringen ein abwechslungsreiches Programm mit sich. Das zügige Arbeitstempo erfordert deshalb auch hinreichende musikalische Vorkenntnisse sowie die Bereitschaft zu regelmäßigem Probenbesuch. Wir freuen uns aber jederzeit über junge Stimmen im Sopran und Alt sowie über erfahrene Tenöre und Bässe.

Gemeinsam mit dem professionell besetzten BarockOrchester Sankt Johannes setzt sich der Chor verstärkt für historisch informierte Aufführungen der Musik des Barock ein (Bach, Lully, Charpentier, Vivaldi, Pergolesi), betritt mit der Pflege der Musik der oberschwäbischen Klöster (Mozart, Caldara, Eberlin, Michael Haydn und Isfrid Kayser) immer wieder unbekanntes Repertoire oder endeckt in der Musik der französischen Romantik unbekannte Kostbarkeiten (Camille Saint-Saens, César Franck, Gabriele Fauré). Der Chor war u.a. zu Gast beim Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt, bei der Kath. Studierendengemeinde in Bologna, beim "Festival Europäische Kirchenmusik" in Schwäbisch Gmünd (2007), beim "Aschermittwoch der Künstler" in Stuttgart (2008), im Rahmen der 50-jährigen Städtepartnerschaft in der Kathedrale von Aix-en-Provence (2010) oder im Salzburger Dom (2013).

Für die Kar- und Ostertage 2016 steht die Erarbeitung anspruchsvoller a cappella Werke zur Passion sowie die Messe C-Dur von Franz Schubert auf dem Programm. Im Allerheiligenkonzert am 1. November wird das Requiem von Andre Campra seine Tübinger Erstaufführung erleben. Daneben gibt es immer wieder kleinere Aufführungen im Rahmen der Liturgie oder der Konzertreihe "Hora mystica".

Chorprobe:
jeweils mittwochs 20-22 Uhr
im Saal des Kath. Gemeindezentrums, Bachgasse 5
sowie ein bis zwei Probenwochenenden im Jahr

Chorleiter

Wilfried Rombach ist seit 1999 Kantor an der St. Johannes-Kirche. Der ausgebildete Dirigent, Organist und Sänger ist daneben freier Mitarbeiter im SWR-Vokalensemble Stuttgart und unterrichtet Gesang in der kirchenmusikalischen Ausbildung der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Seine internationale Arbeit mit dem von ihm gegründeten ensemble officium im Bereich der Geistlichen Musik der Renaissance und des Gregorianischen Chorals ist vielfach durch CD-Produktionen und Rundfunkmitschnitte dokumentiert und genießt in der Fachpresse hohe Anerkennung.

Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er als Mitglied der Freiburger Domsingknaben. Nach dem Kirchenmusik- und Gesangsstudium an den Staatl. Musikhochschulen in Karlsruhe und Mannheim hat er durch langjährige Ensembletätigkeit u.a. unter der Leitung von Frieder Bernius, Thomas Hengelbrock oder Marcus Creed vielfältige Erfahrungen vor allem im Bereich der Alten aber auch der Neuen Musik erworben. Sie machen ihn heute zu einem überaus vielseitigen Musiker, der in der Lage ist, der Stiltreue in allen Musikepochen gleichermaßen gerecht zu werden.